Gastronomie und Weine der Loire

Die Gastronomie im Tal der Loire, eine Lebensart

Rillettes und Weine der Loire, Crottin de Chavignol und helle Buttersauce… Die Erfindungen der Köche und Landwirte aus dem Loire-Tal sorgen schon seit langer Zeit für geschmackliche Vielfalt im ganzen Land. Einfach zum Reinbeißen!

Terrasses de café sur la place Plumereau Terrasses de café sur la place Plumereau © P. Cornet

Kulinarische Spezialitäten für jeden Geschmack

Charcuterie tourangelle : saucissons, rillettes, andouillette et rillons Charcuterie tourangelle : saucissons, rillettes, andouillette et rillons © C. Lazi

Die Gastronomie im Tal der Loire überzeugt auch den größten Feinschmecker. Sie lieben Fisch? Lassen Sie sich von Hecht und Zander verführen: Serviert mit einem „Beurre blanc“ – dieser berühmten Sauce aus halbgesalzender Butter, Weißwein und Schalotten, die hier erfunden wurde – schmecken sie noch besser.

Sie stehen eher auf Fleisch und Wurstwaren? Dann versuchen Sie es mit der Géline de Touraine. Dieses kleine schwarze Huhn wird auch „Dame Noire“, also schwarze Dame genannt, und hat einen besonders feinen Geschmack. Oder sie entscheiden sich für die Rillons oder Rillettes de Tours, Würstchen mit Muscadet oder die Rillauds d’Anjou. Wählen Sie als Begleitung die Moguettes - eine weiße Bohnenart - und Sie erhalten ein Essen 100 % Loire!

Obst nach Belieben

Poires tapées Poires tapées © C. Lazi

Frisches Obst und Gemüse gedeihen prächtig in diesem Land des Überflusses.  Zu Ihren Mahlzeiten können Sie Äpfel, Birnen, Kirschen, Spargel und Feldsalat von erster Qualität und bestem Geschmack genießen. Wenn Sie dann beim Dessert angekommen sind, können Sie der auf der Sologne stammenden Tarte Tatin - einem gestürzten Apfelkuchen - bestimmt nicht widerstehen. Aber auch das leckere Fruchtgelee aus Pflaumen von Angers wird Sie überzeugen, voller Reineclaudes, die Ihren Namen von Claude, der Gemahlin Franz I. erhielten, die diese süßen Edelpflaume über alles liebte. 

Die Loire, ein Käseteller unter freiem Himmel

Der regionale Käse hat seinen Platz auf den besten Tafeln

Fromages de chèvre AOC et verre de vin Fromages de chèvre AOC et verre de vin © C. Lazi

Hier wird mit der Harmonie zwischen Käse und Wein kein Spaß getrieben! Das Crottin de Chavignol – der berühmte kleine Ziegenkäse mit weichem Innenleben und Schimmel – wird immer zu einem weißen Sancerre genossen. Der Sainte-Maure-de-Touraine – erkennbar an seiner langen runden Form und dem Gerstenstängel in seiner Mitte  – harmoniert perfekt mit einem Touraine Sauvignon oder einem Chinon.

Das Loire-Tal hat aber auch Kuhmilchkäse im Angebot. Der Cendré d’Olivet verblüfft durch sein vielfältiges Äußeres (Asche, Heu, Pfeffer…). Der charaktervolle Curé Nantais hat auch eine durchaus pikante Vergangenheit. Das Rezept soll im 19. Jahrhundert in Saint-Julien-de-Concelles, in den Weinbergen von Nantes, von einem Kirchenmann verraten worden sein. Auf jeden Fall mit einem Muscadet servieren.

Eine rassige Weinkarte

Vom Sancerre bis zum Muscadet, die Loire hat hundert Weine im Angebot!

Les vignobles de l'Anjou Les vignobles de l'Anjou © E. Caracciolo

Entlang der Loire sorgen die Böden, das Terroir aber auch das besonders milde Klima der Region für charakteristische Weine und rassige Jahrgänge.

Süße und trockene, spritzige, weiße, rote oder Rosé-Weine, jeder von Ihnen wird unter den erlesenen AOC-Weinen der Region seinen Liebling finden. Hier einige Namen, damit Sie auf den Geschmack kommen: Der Sancerre – einer der weltweit bekanntesten Weine Frankreichs -, der Chinon - ein erstklassiger Rotwein, der bereits von Gargantua und Rabelais geschätzt wurde -, der Muscadet, der Saumur…

Um alle diese Weine besser zu kennenzulernen, folgen Sie der „Loire à Vélo“ von den Anhöhen des Sancerrois bis zum Pays Nantais. Die Verkostung steht natürlich immer  mit auf dem Programm. 

Alkohol und Spirituosen: Weitere Kinder der lokalen Kultur

Biere, Schnäpse, Aperitifs und Digestifs gehören ebenfalls zum Repertoire des Loire-Gebiets.

Wussten Sie? Die Region ist auch eine „natürliche Bierreserve“: Einige Städte brauen immer noch Bier: Sancerre, Orleans (das berühmte  „Johannique“) und Chambord.

Und wissen Sie, wie bei man bei uns Eau de vie von den Williamsbirnen herstellt? In den Obstgärten von Orleans werden die Flaschen direkt an den Bäumen befestigt. Unglaublich aber wahr. Die in jeder Flasche enthaltene Frucht ermöglicht es dem Schnaps, immer weiter an Geschmack zu gewinnen.

Auf der Straße der Brennereien

Distillerie Cointreau près d'Angers Distillerie Cointreau près d'Angers © N. Souto

Sie können Ihren Parcours auch nach den zahlreichen Brennereien der Region ausrichten. Die Brennerei Combier in Saumur ist die ältestes im Val de Loire. In Angers erforschen Sie die Geheimnisse der Herstellung von Cointreau, dem bekannten Likör mit Orangenextrakten, der hier seit 1849 hergestellt wird. Ebenfalls aus der Gegend um Angers stammt der Kirschlikör Guignolet. 

Wie machen Sie die besten Restaurants ausfindig?

Ein große Auswahl an Labeln weist Ihnen den Weg

Entlang einer charmanten kleinen Landstraße zwischen Saumur und Nantes treffen Sie auf eine unserer Auberges de Village.  Hier erwarten Sie ein herzlicher Empfang und saisonale Produkte.

Ohne zu zögern aber mit freudiger Erwartung können Sie unsere  zertifizierten Restaurants der „Cuisineries Gourmandes“, „Touraine Gourmande“, „Cuisine en Loir-et-Cher“ oder das Label „Restaurateurs de France“ besuchen. Hier finden Sie einen Service vom Feinsten und eine regionale Küche.

Die Guinguettes: Frischer Fisch und Musik

Am Ufer der Loire, in  La Poissonnière, Saint-Rémy-la-Varenne, Montjean-sur-Loire oder in Tours gehen Sie im Sommer einfach der Musik nach. Sie führt Sie zu den Guinguettes. Serviert werden frittierte Fische aus der Loire, Aal oder Zander mit Beurre blanc... immer in einer besonders fröhlichen Atmosphäre.

Gastronomie in Bildern