Die königliche abtei von Fontevraud

Abbaye de Fontevraud - S. Bonniol / Visuelles Die königliche abtei von Fontevraud

900 Jahre Geschichte auf 14 Hektar

Die 14 Hektar der königlichen Abtei von Fontevraud erzählen eine 900-Jährige Geschichte.

Von den ersten romanischen Bauten bis zu den Anbauten aus dem 19. Jahrhundert begleiten uns diese Gebäude durch die Geschichte der Architektur. Und parallel dazu durch die Geschichte Frankreichs.  In der königlichen Grabstätte der Plantagenêts ruhen die geschworenen Feinde der Krone während des Hundertjährigen Kriegs. Aliénor d'Aquitaine, Heinrich II., Richard Löwenherz, Isabelle d'Angoulême).

Auch die Sittengeschichte kann man in dieser Abtei verfolgen: Dieser Ort zeugt weit vor der späteren Debatte von der Gleichheit von Männern und Frauen. Die 5 Klöster dieses Komplexes nahmen sowohl Frauen als auch Männer in ihre Reihen auf. Und nach Wunsch seines bemerkenswerten Gründers, Robert d'Arbrissel, stand eine Frau an oberster Stelle.

Zum Zeitpunkt der Revolution verlor die reichste Abtei des Landes ihre religiöse Funktion.  Unter Napoleon wurde sie 1804 in ein Gefängnis umgewandelt und erst seit 1975 beherbergt sie das äußerst aktive Centre culturel de l'Ouest (Kulturzentrum des Westens).

ABBAYE DE FONTEVRAUD

Fontevraud l'abbaye - 49590

Abaye royale de Fontevraud - le chevet

Founded in 1101 on the borders of Poitou, Anjou and Touraine, Fontevraud is the largest monastic settlement to have survived from the medieval period. At the heart of the complex are the recumbent tomb statues of Eleanor of Aquitaine, Henry II and Richard the Lionheart - a reminder tha (...)