Das schloss von Azay-le-Rideau

Château d'Azay-le-Rideau - M. Frémont Das schloss von Azay-le-Rideau

Ein Meisterwerk der Renaissance.

as auf einer Insel inmitten der Indre Anfang des 11. Jahrhunderts erbaute Schloss von Azay-le-Rideau wurde im Hundertjährigen Krieg niedergebrannt. Unter der Herrschaft von Franz I. wurde es vom reichen Financier Gilles Berthelot wieder aufgebaut, der die aus Italien stammenden Innovationen und die französische Bauart vereinen wollte.

Balzac beschreibt das Bauwerk als geschliffenen, von der Indre eingefassten Diamanten, denn dieses Meisterwerk der Renaissance gehört mit Sicherheit zu den berühmtesten Schätzen an der Loire. Im Sommer verstärkt eine Nachtshow den Zauber des Orts. Bei dieser lebendigen und modernen Ton- und Lichtshow lernen Sie erstaunliche Persönlichkeiten kennen: Einen redseligen Kutscher, eine musikalische Schmiede, eine Reitermarionette, ein Dromedar, eine Chimärenallee...

Ein außergewöhnliches Museum und ein Tal mit Höhlenwohnungen

Die Attraktionen von Azay beschränken sich nicht auf das Schloss. Wenn Sie der Indre 4 km stromabwärts folgen, können Sie Maurice Dufresne besuchen, der fast 3.000 sehr unterschiedliche Gegenstände restauriert und gesammelt hat: alte Autos, einen Webstuhl aus dem 17. Jahrhundert, alte Waffen… Sein Museum ist wirklich einen Abstecher wert. Und 3 km stromaufwärts erwartet Sie eine weitere Besonderheit, auch sie perfekt restauriert und besuchsfein gemacht. Das Höhlental von Goupillières, das in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts wiederentdeckt wurde und zeigt, wie die Menschen früher an den Hängen, in tief in den weichen Stein gegrabenen Höhlen wohnten.

 das in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts wiederentdeckt wurde und zeigt, wie die Menschen früher an den Hängen, in tief in den weichen Stein gegrabenen Höhlen wohnten.

Château d'Azay-le-Rideau

Azay-le-rideau - 37190

CMN_esw10_0135

Ab 10 €

Eine der anmutigsten Schöpfungen der Renaissance entworfen nach einem Plan in „L“ auf einer Schleife der Indre. Die große Treppe ist in sich selbst ein Meisterwerk. Möbel und Gobelins des 16. Jh. Besichtigung des Dachgeschosses. Viele vom "Centre des Monuments Nationaux&quo (...)

  • Accueil Vélo
  • Démarche d'excellence grands sites
  • Entrez dans la Cour des Grands
  • Parcs et Jardins en région Centre
  • Vignobles et Découvertes
  • La Loire à Vélo