Das schloss von Serrant

Château de Serrant - S. Bonniol / Visuelles Das schloss von Serrant

Eine außergewöhnliche Bibliothek

Das Château de Serrant wurde im Laufe der Jahrhunderte vergrößert und ist sich doch treu geblieben.

Seit Péan de Brie, der es im 16. Jahrhundert in einem sehr eleganten Renaissancestil errichten ließ, bis hin zum Fürst und der Fürstin von Mérode, den heutigen Eigentümern, wurde stets auf architektonische Kohärenz geachtet. Im Inneren zeugen von den Küchen bis hin zu den großen Appartements Möbel, Bilder und Wandteppiche von der Geschichte des Orts. Im Schloss ausgestellt ist ein berühmtes geschnitztes Ebenholzkabinett (mit Nischen und Schubladen) mit Elfenbeineinlagen – eines der seltenen Exemplare weltweit.

Neben dem großen Park und den Teichen trägt die bedeutende Bibliothek zum Ruhm von Serrant bei: 12.000 alte Werke, darunter eine Originalausgabe der Enzyklopädie der Philosophen Diderot und Alembert.