Tipps zur Reiseorganisation

1
  • Saint-Jacques à vélo : bords de Loire à Marmoutier @ D. Darrault - CRT Centre-Val de Loire

Hier ein paar Tipps zur Vorbereitung Ihrer Radreise, damit Sie ruhig und „unbeschwert“ abfahren und bestmöglich von Ihrer Reise profitieren können.

Reiseplanung

Erste Erfahrungen

Wenn Sie zum ersten Mal auf Radreise gehen, sollten Sie mit kurzen Etappen beginnen. 30 bis 40 km/Tag genügen und lassen Ihnen Zeit, um die Vielfalt der Landschaften und das Kulturerbe zu entdecken oder die Aktivitäten entlang der Route zu nutzen. In den ersten Tagen werden Sie mit einer Geschwindigkeit von rund 10 km/Stunde fahren.

Vorbereitung der Etappen

Für Ihre Reiseorganisation stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Sie können unter „Streckenvorschläge“ eine vorgeplante Reise importieren und nach Wunsch anpassen,                                 
  • mit Hilfe der Karte Ihre eigene Route erstellen oder
  • eine Pauschalreise buchen.
Briare
Briare © J. Damase CRT Centre-Val de Loire

Der Loire-Radweg lässt sich sowohl von Ost nach West als auch von West nach Ost befahren. Die Loire zeigt sich in jeder Richtung von einer anderen Seite, und Sie werden unterschiedliche Landschaften entdecken. Außerdem ist der Höhenunterschied unwesentlich – 190 m auf mehr als 900 km – und daher von jedem zu bewältigen. Durch die im Westen vorherrschenden Winde fahren Radtouristen jedoch häufiger vom atlantischen Ozean ins Landesinnere als umgekehrt.

Fahrrad- und Gepäcktransport

Sie können Ihre Fahrräder oder Ihr Gepäck im Zug transportieren oder von einem privaten Transportunternehmen mitnehmen lassen. Gehen Sie dazu in die Rubriken Gepäck-, Fahrrad- und PersonentransfersTrain Vélo Loire –  TER und Regionalbusse.

Mit der Familie

Vélo vignes
Vélo vignes © D. Darrault CRT Centre-Val de Loire

Wenn Sie mit Kindern reisen, sollten Sie die Länge der Etappen an ihr Alter anpassen. Ziehen Sie Routenabschnitte vor, die möglichst viele „autofreie“ Strecken bieten. Überschätzen Sie weder Ihre Fähigkeiten, noch die Ihrer Kinder.

Frühzeitige Buchung der Unterkünfte

Alle auf dieser Webseite angebotenen Ferienunterkünfte sind einem fahrradfreundlichen Empfang verpflichtet („Accueil Vélo“) und liegen weniger als 5 km von der Strecke entfernt. Die Route bietet ein sehr abwechslungsreiches Angebot an Unterkünften. So ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei. In der Sommerzeit, an bestimmten verlängerten Wochenenden im Frühling oder an Streckenabschnitten mit einem geringeren Angebot wird empfohlen, die Unterkunft im Voraus zu buchen.

Vor der Abreise: Wetterberichte und die Seite „Verkehrsinfos“

Von Frühling bis Herbst herrschen oft die besten Bedingungen, um von den Landschaften der Loire zu profitieren.

Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über das Wetter, damit Sie Ihre Ausrüstung an die Vorhersagen anpassen können. Da die Natur oft launisch ist, kann es vorkommen, dass bestimmte Routenabschnitte nach starken Regenfällen nicht befahrbar sind. Auf der Seite  „Verkehrsinfos“ finden Sie Informationen zur Befahrbarkeit der Route.

Orientierung für unterwegs

GPS-Tracks und topografische Reiseführer

Um Ihnen die Fahrt auf dem Loire-Radweg noch angenehmer zu machen, können Sie sich zu Ihrer Orientierung die GPS-Tracks der Route mit Hilfe einer Applikation auf Ihr Smartphone oder  ein GPS-Rad herunterladenDie GPS-Tracks des Loire-Radwegs sind auf der Webseite frei und kostenlos zugänglich. Außerdem können Sie einen der topografischen Reiseführer des Radwanderwegs im Online-Shop, in Buchhandlungen und in bestimmten Touristeninformationsbüros auf der Strecke kaufen.

Infos zur Befahrbarkeit der Route

Für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit werden an der Route regelmäßig Instandhaltungen und Ausbesserungen durchgeführt. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auf der SeiteVerkehrsinfo.

Auf der Seite werden Warnmeldungen zum Stand der Befahrbarkeit der Route veröffentlicht. Sehen Sie sich die Meldungen vor Ihrer Abreise an. Soweit möglich, wird bei Streckenunterbrechung eine provisorische Route angekündigt.

 

Beschilderung

For your comfort and safety, the itinerary is signposted in both directions from Cuffy inland to Saint-Brevin-Les-Pins on the coast. All you need to do is follow the signs!

Cyclotouristes et panneau de La Loire à vélo près de l'écluse du canal latéral à la Loire, à Beaulieu-sur-Loire
Cyclotouristes et panneau de La Loire à vélo près de l’écluse du canal latéral à la Loire, à Beaulieu-sur-Loire © J. Damase – CRT Centre-Val de Loire

Die Strecke ist von Anfang bis Ende ausreichend beschildert. Das Durchqueren von Städten kann etwas schwieriger sein, da Sie sich gleichzeitig auf den Verkehr konzentrieren und nach den Wegweisern Ausschau halten müssen. Seien Sie wachsam!

 

Die richtige ausrüstung

Das Fahrrad

  • Bei einer mehrtägigen Radwanderung sollten Sie ein gut ausgerüstetes Trekkingfahrrad wählen: bequemer Sattel, Beleuchtung, Gepäckträger und mindestens 21 Gänge.
  • Überprüfen Sie die Fahrtauglichkeit oder lassen Sie das Rad von einem Radprofi durchsehen. Stellen Sie es auf Ihre Größe ein, pumpen Sie die Reifen auf, überprüfen Sie die Bremsen, denken Sie an die Radklingel etc.
  • Statten Sie Ihren Lenker mit einer Tasche für Ihren topografischen Reiseführer (Topo-Guide) aus.
  • Nehmen Sie eher Radtaschen als einen Rucksack, da er Sie auf Dauer ermüden wird.
  • Bei einer Tour mit Kindern sollten Sie statt einem Kindersitz lieber einen Anhänger oder, je nach Alter, ein „drittes Rad“ wählen. Das bringt mehr Spaß und ist bequemer.
  • Nehmen Sie eine kleine Werkzeugtasche mit: Flickmaterial sowie je zwei Schläuche pro Fahrrad, Multifunktionswerkzeug, eine für Ihre Ventile geeignete Pumpe.
  • Vergessen Sie nicht das Fahrradschloss für Stopps in der Stadt.

Informationen über die Pflichtausstattung eines Fahrrads erhalten Sie auf der französischen Webseite für Straßenverkehrssicherheit „Sécurité Routière.

Die Ausstattung

  • Bequeme, für das Radfahren geeignete Kleidung und Schuhe. Eine Fleecejacke für den Abend. Helm oder Hut, Sonnenbrille und Sonnencreme. Windjacke und Regenkleidung aus möglichst atmungsaktivem, für Radwanderungen geeignetem Material.
  • Für lange Touren empfehlen wir Ihnen Fahrradhosen, Handschuhe und Fahrradschuhe.
  • Das Tragen eines Helmes ist keine Pflicht (außer bei Kindern unter 12 Jahren), wird aber ausdrücklich empfohlen.
  • Nehmen Sie Wasser und Energieriegel mit, um Durchhänger zu vermeiden.
  • Denken Sie an eine Radapotheke für die Erste Hilfe.
  • Planen Sie einen Topo-Guide ein oder / und laden Sie die GPS-Tracks auf Ihr Smartphone oder ein GPS-Rad herunter.
  • Nehmen Sie nur das Notwendigste mit, überladen Sie Ihr Fahrrad nicht.

Denken sie an ihre sicherheit und die der anderen

Mit dem Rad

Der Radwanderweg La Loire à Vélo wechselt zwischen autofreien Abschnitten, kleinen verkehrsarmen Straßen sowie – vor allem in geschlossenen Ortschaften – zwischen Fahrradwegen und -streifen. Zu bestimmten Zeiten können sich sehr viele Radfahrer auf der Strecke befinden. Achten Sie daher für Ihre Sicherheit und die der anderen auf die Regeln, die auf der Reise einzuhalten sind.

Zur Erinnerung nachfolgend einige Regeln und Ratschläge:

  • Halten Sie sich an die Straßenverkehrsordnung. Jede Regelverletzung mit dem Fahrrad wird durch eine Geldstrafe geahndet.
  • Um vollkommen sicher zu fahren, muss Ihr Rad fahrtauglich und gut ausgestattet sein.
    Radfahrer (und Mitfahrende), die außerhalb geschlossener Ortschaften, nachts oder bei unzureichenden Sichtverhältnissen fahren, müssen eine zertifizierte retroflektierende Warnweste tragen.
  • Seit dem 22. März 2017 ist das Tragen eines Helms für Kinder unter 12 Jahren Pflicht.
  • Seien Sie auf Straßen, bei Durchfahrten durch Städte und insbesondere an Kreuzungen und auf Brücken achtsam.
  • Fahren Sie nicht nebeneinander.
  • Lassen Sie Fußgängern auf grünen Wegen (voies vertes) den Vortritt und machen Sie auf sich aufmerksam.
  • Verhalten Sie sich gegenüber anderen Nutzern des Loire-Radwegs fair. Das harmonische Miteinander geht vor!

Alle Informationen, Sicherheitsvorschriften und Regeln zur Ausstattung Ihres Fahrrads finden Sie auf der Webseite für Straßenverkehrssicherheit „Sécurité Routière“.

 

Vélos arrêtés sur les bords de Loire à Muides
Vélos arrêtés sur les bords de Loire à Muides © P.Forget – CRT Centre-Val de Loire

Haftpflicht

Machen Sie sich bewusst, dass Sie auf eigenes Risiko Radfahren und für eigene Unfälle oder Unfälle zum Schaden Dritter verantwortlich sind, wenn sie auf Ihr Fehlverhalten in Bezug auf die Straßenverkehrsordnung, die Verkehrsbedingungen und die in der Natur üblicherweise vorhersehbaren Gefahren zurückzuführen sind. Eine Haftpflichtversicherung ist PFLICHT.

Baden in der Loire

Vorsicht! Baden in der Loire und den Nebenflüssen ist verboten und gefährlich, außer in den speziell dafür eingerichteten Zonen. Wenn Sie in einem Gewässer baden möchten, sollten Sie bewachte Badestellen wählen. Orte, an denen das Baden überwacht wird, finden Sie unter der Rubrik „Rund ums Wasser“ oder direkt auf der Karte.

Notrufnummern

  • Feuerwehr: 112 vom Mobiltelefon oder 18 vom Festnetztelefon
  • Gendarmerie: 17
  • Notarzt (Samu): 15

Umweltverantwortliches reisen

Wenn Sie das Fahrrad als Verkehrsmittel nutzen, ist Ihr ökologischer Fußabdruck minimal. Radfahren bedeutet null CO2! Mit dem Fahrrad kann man die Landschaft und Vielfalt des Loiretals zudem im eigenen Rhythmus erkunden. Der Radwanderweg La Loire à Vélo steht aber auch in menschlicher Hinsicht für ein Abenteuer inmitten einer geschützten Natur.

Hier einige Ideen, wie Sie die Umwelt weiterhin schützen und sich den Loire-Radweg noch besser mit den anderen Nutzern teilen können. Werden Sie ein „umweltverantwortlicher Radfahrer“:

  • Schützen Sie die wilde Tier- und Pflanzenwelt und treten Sie für Initiativen zugunsten der Umwelt ein.
  • Pflücken Sie keine Pflanze, die Sie nicht kennen. Es könnte sich um eine unter Naturschutz stehende Pflanzenart handeln.
  • Bleiben Sie auf ausgeschilderten Wegen, um die Vegetation nicht zu zerstören.
  • Nutzen Sie für Ihre Abfälle die an der Route bereitgestellten Mülleimer. Sollte keiner in der Nähe sein, verpacken Sie Abfälle oder andere unnütz gewordene Gegenstände am besten in Tüten oder Taschen.
  • Halten Sie sich an die Straßenverkehrsordnung und behalten Sie jederzeit die Kontrolle über Ihre Geschwindigkeit.
  • Gewähren Sie Fußgängern, Wanderern und Reitern den Vortritt bzw. die Vorfahrt und streben Sie mit den anderen Nutzern vor allem ein harmonisches Miteinander an.
  • Nutzen Sie die an der Route bereitgestellten Anlagen und Einrichtungen und halten Sie sich gleichzeitig an die Empfehlungen und Vorschriften.
  • Kaufen Sie vorzugsweise lokale und saisonale Erzeugnisse (regionale, traditionell hergestellte Erzeugnisse etc.) und bevorzugen Sie umweltfreundliche Produkte.
    Achten Sie das Privateigentum und die Pflanzenkulturen.
  • Halten Sie sich an das Verbot für Wildcampen, es sei denn, der Eigentümer hat seine Zustimmung erteilt.

Und da dieses Thema uns alle angeht, freuen wir uns über Ihre guten Anregungen