Ein Tag in Tours und Umgebung

  • place
    Anfang / Ankunft
    Tours
  • compare_arrows
    Distanz
    42 km
  • access_time
    Dauer
    1 Tag
1
  • Rillettes de Tours © M. Perreau - CRT Centre-Val de Loire
  • Cyclotouristes sur la Loire à vélo, à Savonnières © P.Forget - CRT Centre-Val de Loire
  • Tours : femmes à une terrasse de café sur la place Plumereau. © C. Mouton - CRT Centre-Val de Loire
  • Les jardins de Villandry © J. Damase - CRT Centre-Val de Loire

Genießen Sie eine Radtour „im Grünen“ – ideal für einen Familienausflug. Von Tours, einer der Pforten zum Loiretal, geht es zu den Kalksinterhöhlen von Savonnières und den herrlichen Gärten von Schloss Villandry.

Besonderes Plus: Das Panorama am Bec du Cher, dem Zusammenfluss von Cher und Loire

Les jardins de Villandry © J. Damase - CRT Centre-Val de Loire

Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt dieser belebten und als Geschichts- und Kunststadt ausgezeichneten Gourmet-Hochburg. Besichtigen Sie die Kathedrale Saint-Gatien und tauchen Sie in die besondere Atmosphäre des Place Plumereau mit seinen Fachwerkhäusern und den an schönen Tagen gut besuchten Caféterrassen ein. In den Halles de Tours können Sie sich mit reichlich regionalen Erzeugnissen versorgen. Ob Rillettes, Rillons, Wurstwaren oder Ziegenkäse: Für Ihr Picknick am Mittag fehlt es nicht an Spezialitäten.

Sie haben zwei Tage Zeit? Tours lohnt sich für einen Wochenendausflug. (Link zu Tipp: Ein Wochenende in der Umgebung von Tours)

Verlassen Sie Tours und folgen Sie dem Südufer des Cher in Richtung Villandry. Vorbei an Kleingärten und dem bei Joggern und Spaziergängern beliebten Bergeonnerie-See geht es nach Savonnières.

In den Kalksinterhöhlen werden Sie auf eine erstaunliche Reise ins Erdinnere geführt. Die spielerisch und didaktisch aufbereitete Besichtigung kommt bei der ganzen Familie gut an. Sie können die Höhle aber auch auf dem Rückweg besuchen.

Wenn Sie dem Flussverlauf des Cher folgen, kommen Sie zum Schloss von Villandry, einem der letzten im Loiretal erbauten großen Schlösser. Genießen Sie die Harmonie des Ortes, indem Sie die herrschaftlichen Blumen- und Gemüsegärten „à la française“ erkunden. Bewundern Sie das Panorama auf der Aussichtsplattform des Donjons, dessen Tuffstein die Sonnenstrahlen reflektiert. Direkt hinter Villandry bietet der Ufervorsprung Bec du Cher einen herrlichen Ausblick auf den Zusammenfluss von Cher und Loire! Anschließend geht es weiter nach Tours. Da Landschaften auf dem Hin- und Rückweg der Radrundstrecke sehr unterschiedlich sind, haben Sie nicht den Eindruck, die gleiche Route wie am Vormittag zu nehmen.

 

Idee für eine Pause:

Lassen Sie sich an den Ufern des Cher oder der Loire von der beschwingten und geselligen Atmosphäre der Guinguettes (Ausflugslokale) verführen. Auf der Route gibt es zwei davon: Das ‘A la Soupette de Memère‘ in Savonnières und, zum Ausklang des Tages, die Guinguette ‘Tours sur Loire’.

Infos zur Etappe:

Diese Radtour ist für Familien zu empfehlen, da die Strecke zum Großteil über „autofreie“ Wege führt. Wenn Sie Tours über den Parallelweg zur Avenue de Grammont verlassen, sollten Sie jedoch vorsichtig sein: Auf dieser Hauptverkehrsader gibt es viele Kreuzungen.

Andere Kursvorschläge